skip to main content

Attention:

The NSF Public Access Repository (NSF-PAR) system and access will be unavailable from 11:00 PM ET on Friday, April 12 until 2:00 AM ET on Saturday, April 13 due to maintenance. We apologize for the inconvenience.


Search for: All records

Creators/Authors contains: "Huc, Ivan"

Note: When clicking on a Digital Object Identifier (DOI) number, you will be taken to an external site maintained by the publisher. Some full text articles may not yet be available without a charge during the embargo (administrative interval).
What is a DOI Number?

Some links on this page may take you to non-federal websites. Their policies may differ from this site.

  1. Helical aromatic oligoamide foldamers provide negative cavities that strongly bind dicationic guests, giving complexes as stable pseudofoldaxanes with few precedents.

     
    more » « less
    Free, publicly-accessible full text available May 10, 2024
  2. New aromatic oligoamide macrocycles with C 3 -symmetry bind a bipyridinium guest (G) to form compact pseudo[3]rotaxanes involving interesting enthalpic and entropic contributions. The observed high stabilities and strong positive binding cooperativity are found in few other host–guest systems. 
    more » « less
  3. Abstract

    Die Makrocyclisierung eines stabilen zweiwindigen helikalen aromatischen Pentamids – eine Struktur mit zwei divergierenden Enden, die nicht anfällig für einen Ringschluss sind – wurde durch die transiente Einführung von Helizitätsstörern in Form von säurelabilen tertiären Dimethoxybenzylamiden möglich gemacht. Nach dem Entfernen der Helizitätsstörern zeigen NMR‐Spektroskopie, Kristallstrukturanalyse und theoretische Studien, dass die Makrocyclen eine gespannte Struktur besitzen, die sie dazu veranlasst, einen möglichst hohen Grad an Helizität anzustreben, obwohl es sich immer noch um eine cyclische Struktur handelt. Zwei mögliche Punkte für eine solche Störung in ihrer Helizität sind insbesonderecis‐amidische Bindungen. Auf fluxionale Art und Weise können sich diese Störungen in der Helix entlang des Makrocyclus in definierten Bahnen ausbreiten, und somit zehn degenerierte Konformationen erzeugen.

     
    more » « less